AIDA Schiffe – Die aktuelle Flotte von AIDA Cruises

Wir erklären Ihnen in diesem Artikel alle AIDA Schiffe und ihre Klassen im Detail. Die Flotte der AIDA Cruises besteht aktuell (Stand 11/2017) aus 13 Schiffen, wobei 10 Schiffe aktuell im Dienst stehen. Ein Schiff, nämlich die AIDAprima wird voraussichtlich im März 2015 ihren Dienst aufnehmen. Ein weiteres Schiff, das aktuell noch unter dem Codenamen „Hyperion 2“ in Japan gebaut wird, soll 2016 in den Dienst gestellt werden.

Anzeige:

Die Schiffe von AIDA unterteilen sich in 2, bzw. 3 Klassen. Die ersten Schiffe, nämlich die AIDAcara (gebaut 1996), die AIDAvita (gebaut 2002) und die AIDAaura (gebaut 2003) haben keine festgelegte Bauklasse, wobei die vita und die aura einen gleichen Deckaufbau haben.

AIDA Schiffe
AIDA Schiffe – Quelle: AIDA Cruises

Die besten AIDA Angebote hier anschauen
Als man im Jahr 2007 mit dem Bau der AIDAdiva begann, schuf AIDA Cruises die „Sphinx-Klasse“. Ursprünglich plante man 6 Schiffe dieser Klasse, schlussendlich wurden es aber 7. Alle Schiffe der „Sphinx-Klasse“ wurden in der Meyer-Werft in Papenburg gebaut. Die vorherigen Schiffe ließ man noch in Finnland, bzw. von der Aker Werft in Wismar bauen. Ab der Sphinx-Klasse vertraute AIDA Cruises ganz auf die Fähigkeiten der Meyer-Werft. Diese Klasse zeichnet sich durch Schiffe mit einer Personenzahl von bis zu 2500 aus. Die Besonderheit ist das Theatrium, eine Mischung aus Theater und Atrium, die in der Mitte des Schiffs über mehrere Decks den Mittelpunkt des jeweiligen Kreuzfahrtschiffes bildet.

AIDAcara

Die 1996 in Betrieb genommene AIDAcara ist das älteste Schiff der AIDA-Flotte. In der Kvaerner Masa Yards Werft in Turku (Finnland) gebaut, misst die AIDAcara 193 Meter in der Länge und 28 Meter in der Breite. Sie verfügt über 590 Kabinen. Das Schiff bietet seinen Passagieren zahlreiche sportliche und entspannende Aktivitäten, darunter Golf, Volleyball und eine Joggingstrecke, wie auch Sauna, Massage, Wellness- und Beautyanwendungen.

Aktuelle AIDAcara Angebote hier anschauen

AIDAvita

Seit 2002 ist die AIDAvita im Dienst der AIDA-Flotte. Das Schiff misst 203 Meter in der Länge und 28 Meter in der Breite. Mit 633 Kabinen und 12 Decks bietet die AIDAvita auf ihren Routen allen erdenklichen Komfort. Drei Restaurants verwöhnen die Gäste mit internationalen kulinarischen Spezialitäten. Der Wellness-Bereich AIDA Body & Soul lädt zu entspannten Stunden in der Sauna, im Dampfbad oder am Pool ein.


AIDAura

Seit 2003 ist das Schwesterschiff der AIDAvita, die AIDAura im Einsatz. Ebenfalls in der Aker MTW Werft in Wismar gebaut, bietet das 203 Meter lange und 28 Meter breite Schiff mit 633 Kabinen und 12 Decks allen erdenklichen Kreuzfahrtluxus. Feinschmecker kommen in drei Restaurants und in den Bars auf ihre Kosten. Für Wellness auf hoher See stehen zahlreiche Saunen, Dampfbäder, Pools und andere Wellness-Angebote bereit.


AIDAdiva

Zur Sphinx-Klasse zählt die AIDAdiva (252 m lang, 28 m breit) Das Kreuzfahrtschiff wurde in der Meyer Werft in Papenburg gebaut und 2007 in den Dienst der AIDA-Flotte gestellt. Es verfügt über 1025 Kabinen und 13 Decks. Entertainment wird auf der AIDAdiva groß geschrieben. Mit dem Theatrium bietet sie abwechslungsreiche Unterhaltung von früh bis spät. Dazu verfügt die AIDAdiva einen der größten schwimmenden Wellnessbereiche der Welt.


AIDAbella

AIDAbella bringt seit 2008 Gäste zu den schönsten Urlaubszielen der Welt. Das 252 Meter breite und 32 Meter lange Schiff entstand in der Meyer Werft Papenburg. 1025 Kabinen – viele davon mit Meerblick und eigenem Balkon – bieten den Gästen einen Urlaubskomfort wie im Luxushotel. Auch exklusive Wellness-Suiten sind buchbar. Auf 13 Decks finden die großen und kleinen Passagiere alle erdenkliche Unterhaltung, Wellness und Gastronomie.


AIDAluna

Das sechste Kreuzfahrtschiff der AIDA-Flotte, die AIDAluna (252 m lang, 32 m breit) wurde 2009 in Betrieb genommenen. Gebaut in der Papenburger Meyer Werft, verfügt das Schiff über 1025 Kabinen und 13 Decks. Hochwertige, abwechslungsreiche Unterhaltung wird im gläsernen Theatrium geboten. Verschiedene Spa-Bereiche und erstklassige Restaurants – unter anderem ein Sushi-Restaurant – machen eine Reise mit der AIDAluna zu einem unvergesslichen Urlaubserlebnis.


AIDAblu

Seit 2010 bietet die AIDAblu Kreuzfahrtreisen für anspruchsvolle, individuelle Gäste. Das 253 Meter lange, 32 Meter breite Kreuzfahrtschiff besitzt 1096 Kabinen und 13 Decks. Der Spa-Bereich der AIDAblu zählt mit 2602 Quadratmetern zu den größten seiner Art. Komplett im japanischen Stil gehalten, bietet er eine Saunalandschaft, einen Wintergarten und ein orientalisches Pflegebad. Spezielle Panorama-Kabinen ermöglichen den direkten Zugang zum Body & Soul Spa Bereich.


AIDAsol

Ganz im mediterranen Ambiente gehalten, bringt die AIDAsol seit 2011 Urlaubsreisende zu den schönsten Zielen der Welt. Das Kreuzfahrtschiff (253 m lang, 32 m breit) verfügt über 1097 Kabinen und 14 Decks. Der 2602 große Quadratmeter Fitness- und Wellnessbereich ist mit Wandmalereien, klassischen Skulpturen, Fliesenmosaiken und Amphoren dekoriert. Im Wintergarten der Wellness-Oase lädt ein sechs Meter hoher Olivenbaum zum Relaxen ein.


AIDAmar

Seit 2012 ist die bei der Meyer Werft (Papenburg) gebaute AIDAmar für die AIDA-Flotte im Dienst. Das Kreuzfahrtschiff (253 m lang, 32 m breit) verfügt über 1097 Kabinen und 14 Decks. Entspannung mit Stil lautet hier das Motto: So ist der 2602 Quadratmeter große Fitness- und Wellnessbereich komplett im indonesischen Look konzipiert und gestaltet. Abends unterhält das bordeigene Show-Ensemble mit faszinierenden Auftritten.


AIDAstella

Sternstunden für Gourmets, Wellness-Anhänger und Entertainment-Fans verspricht seit 2013 eine Kreuzfahrt mit der AIDAstella. Das 253 Meter lange, 32 Meter breite Schiff der Papenburger Meyer Werft bietet mit 14 Decks alle erdenklichen Urlaubsmöglichkeiten. Herzstück ist der 2602 Quadratmeter große Wellness- und Fitnessbereich im skandinavischen Stil. In 1097 Kabinen finden die Gäste individuelle Rückzugsmöglichkeiten auf dem Niveau eines Luxushotels vor.


AIDAprima

Die AIDAprima ist das erste Schiff der neuen Hyperion-Klasse. Das 2016 in Dienst gestellte Schiff der japanischen Mitsubishi Heavy Industries Werft gilt als umweltfreundlicher als die übrigen Schiffe der AIDA-Flotte: Während der Liegezeiten im Hafen erfolgt der Betrieb mit Flüssiggas. Der 300 Meter lange und 37,6 Meter breite Kreuzfahrtschiff-Riese verfügt über 1643 Kabinen und 17 Decks. Highlights sind der wetterunabhängige Beach Club und das Activity Deck “Four Elements”.


AIDAperla

Die 2017 in Betrieb genommene AIDAperla (Werft: Mitsubishi Heavy Industries, Nagasaki) zählt wie die AIDAprima zur Hyperion-Generation. Während der Liegezeiten erfolgt der Betrieb mit Flüssiggas. Darüber hinaus begeistert das Kreuzfahrtschiff mit 1643 luxuriösen Kabinen und 17 Decks. Sport und Erholung im Beach Club oder Genuss in den zahlreichen Restaurants: Urlaubsreisen mit der AIDAperla sind ein Erlebnis der besonderen Art.


AIDAnova

Die AIDAnova (Meyer Werft, Papenburg) wurde 2018 in den Dienst der AIDA-Flotte gestellt. Es ist der erste Neubau der Helios-Klasse mit 337 Metern Länge und 42 Metern Breite. 2500 Kabinen und 20 Decks versprechen Urlaubserlebnisse auf höchstem Niveau. Die AIDA-Reederei AIDA Cruises hat zwei weitere Neubauten dieser Art bis zum Jahr 2021 in Auftrag gegeben.


AIDAmira

AIDAmira verstärkt ab Dezember 2019 die AIDA-Flotte. Sie wurde bereits 1999 in Betrieb genommen und war für die Costa-Flotte im Einsatz. Nach großzügigen Umbauten wird die AIDAmira (216 m lang, 28,8 m breit) ihre Gäste mit einem Sonnendeck, zwei großen Pools und zwei Whirlpools begeistern. Von den 624 Kabinen sind 96 als Suiten geplant. In sechs Bars und sechs Restaurants werden die kulinarischen Wünsche der Gäste erfüllt.


Die besten AIDA Angebote hier anschauen

Alle aktuellen AIDA Schiffe in der Übersicht

NameLängeBreiteVermessung (BRZ)StapellaufMax. Passagiere# KabinenKlasse
AIDAcara193,34 m27,6 m38.55716. Februar 1996
1339590Keine
AIDAvita202,85 m28,1 m42.28915. November 2001k.A.633Keine
AIDAaura202,85 m28,1 m42.2897. September 20021266 / 1582633Keine
AIDAdiva251,89 m32,2 m69.20328. September 20062050
1025Sphinx
AIDAbella251,89 m32,2 m69.20319. Oktober 20072050
1025Sphinx
AIDAluna251,89 m32,2 m69.2036. Oktober 2008
20501025Sphinx
AIDAblu253,33 m32,2 m71.30411. Juli 200920531096Sphinx (modifiziert)
AIDAsol253,33 m32,2 m71.30427. Februar 20112194
1097Sphinx (modifiziert)
AIDAmar253,33 m32,2 m71.3041. April 201221941097Sphinx (modifiziert)
AIDAstella253,33 m32,2 m71.30425. Januar 201321941097Sphinx (modifiziert)
AIDAprima299,95 m37,65 m124.1007. Mai 201632501645Hyperion
AIDAperla299,95 m37,65 m124.10020. März 201632501645Hyperion

AIDA Schiffe – Die Sphinx Klasse

Alle Schiffe der Sphinx-Klasse, nämlich die AIDAdiva, AIDAbella, AIDAluna, AIDAblu, AIDAsol, AIDAmar und die AIDAstella wurden in einem jährlichen Turnus von 2007 bis 2012 gebaut und in den Dienst gestellt. Die letzten 4 Schiffe sind mit einer Vermessung von 71.304 BRZ Tonnen ein wenig größer als die ersten 3 Schiffe dieser Klasse, welche „nur“ 69.302 BRZ haben.

Vergleicht man diese Angaben allerdings mit der kleinen AIDAcara, welche nur 38.557 BRZ aufweist, ist sie den größeren Schwestern aber deutlich unterlegen. Trotzdem wird die cara gerne genutzt, gerade da sie aufgrund ihrer geringen Größe in Gewässer vordringen kann, in das andere Schiffe nicht einfahren dürfen (bspw. der Amazonas).

Mit der AIDAprima führte AIDA Cruises eine neue, noch größere Bauklasse ein: Die Hyperion-Klasse. Mit einer Vermessung von rund 125.000 BRZ werden die Schiffe dieser Klasse richtige „Dampfer“. AIDA möchte hier das Schiff in den Vordergrund der Reise anbieten und so „Sonnenkreuzfahrten“ ganze 365 Tage im Jahr anbieten. Auch die neue AIDAperla gehört zu dieser Klasse.

Als letztes wurde dann die Helios-Klasse eingeführt. Diese Schiffe werden nun wieder in Deutschland, nämlich in der Meyerwerft in Papenburg hergestellt. Scheinbar war man mit der Fertigung der Schiffe in Übersee nicht zufrieden. Deutsche Wertarbeit zahlt sich eben doch aus. Noch mal deutlich größer als die Hyperion Klasse arbeitet man hier mit über 183.900 BRZ und 20 Decks. Einfach unglaublich riesig!

Welche AIDA Schiffe haben ein Brauhaus an Bord?

Ein Brauhaus auf einem Kreuzfahrtschiff, ein absolutes Novum und dank AIDA nun die Wirklichkeit. Angefangen hat es mit der AIDAblu, welche als erstes Schiff des Unternehmens ein zünftig bayrisches Brauhaus mit eigenem Bier anbieten. Die beliebten Brauhäuser gibt es somit auf folgenden Schiffen:

  • AIDAblu
  • AIDAsol
  • AIDAmar
  • AIDAstella
  • AIDAprima
  • AIDAperla

Umweltschutz bei den AIDA Schiffen

Im jährlich erscheinenden Nachhaltigkeitsbericht „AIDA cares“ (Hier klicken für die Ausgabe 2016) berichtet das Unternehmen über ihr Umweltengagement. Da Kreuzfahrten oft in der Kritik von Umweltschützern stehen, hat AIDA besonders beim Bau der beiden neuen Schiffe der Hyperion Klasse auf besonders neue und umweltschonende Technik gesetzt.

So kommen die Motoren der neuen Schiffe ohne Schweröl aus. Wird in einem Hafen halt gemacht, laufen die Motoren mit Flüssiggas und nicht mehr mit Diesel. Dies sorgt dafür, dass der Aufenthalt im Hafen fast emissionsfrei abläuft.

Anzeige:

Die besten AIDA Angebote hier anschauen
AIDA Schiffe – Die aktuelle Flotte von AIDA Cruises
4.5 (90.81%) 37 Bewertunge[n]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Close