Meine Costa Erfahrungen (2024): Ein persönlicher Reisebericht

Nach vielen schönen Kreuzfahrten mit AIDA und Mein Schiff war es nun endlich soweit – meine erste Reise mit Costa stand an. Diese Erfahrung möchte ich natĂŒrlich mit euch teilen.

Ich war sehr gespannt, wie sich die italienische Reederei im Vergleich schlĂ€gt.

Wird es genauso toll wie auf den deutschen Schiffen?

Costa Kreuzfahrten

⭐⭐⭐⭐

Meine Costa Bewertung

✅ An Bord der Costa

✅ Kabine

✅ Verpflegung

✅ Unterhaltung

✅ Route

An Bord der Costa

⭐ RATING: â­ïžâ­ïžâ­ïžâ­ïž | ⏳ Reisedauer:  7 Tage 📍 Route: Mittelmeer | ✅ Hier buchen!

Die Costa Toscana ist das neueste Schiff der Costa Flotte und ein wahrer Genuss fĂŒr Italien-Liebhaber. Das Schiff besticht durch sein modernes, elegantes Design mit vielen AnklĂ€ngen an die namensgebende Toskana-Region.

Mit ĂŒber 2600 Kabinen auf 19 Decks und Platz fĂŒr mehr als 6600 Passagiere ist die Toscana ein echtes Mega-Schiff. Trotzdem wirkt es dank der großzĂŒgigen Außenbereiche und der klugen Raumaufteilung nie ĂŒberfĂŒllt.

Es gibt jede Menge Platz zum Entspannen, sei es an einem der vielen Pools, in den Bars und Lounges oder auf dem eigenen Balkon.

Die Bordsprache ist zwar Italienisch und Englisch, aber es gibt auch einen deutschsprachigen GĂ€steservice. Mit Englisch kommt man aber ĂŒberall problemlos zurecht, die Crew ist sehr international und spricht viele Sprachen fließend.

Verpflegung

Das kulinarische Angebot ist gut. In den 13 Restaurants und 11 Bars wird fĂŒr jeden Geschmack etwas geboten. 

Die KĂŒche ist natĂŒrlich sehr italienisch geprĂ€gt mit viel frischer Pasta, Pizza und MeeresfrĂŒchten. Aber es gibt auch internationale SpezialitĂ€tenrestaurants wie das Teppanyaki oder das Steakhouse. Besonders beeindruckt hat mich die QualitĂ€t der Speisen, egal ob im Hauptrestaurant oder den SpezialitĂ€ten.

Wir hatten den All-Inclusive Tarif gebucht, was ich sehr empfehlen kann. So sind die meisten GetrĂ€nke und die ServicegebĂŒhr bereits im Reisepreis enthalten. Das macht den Urlaub noch entspannter.

Unterhaltung und AktivitÀten

Das Unterhaltungsprogramm ist vielfĂ€ltig mit Shows, Live-Musik, Kino und Diskothek. Mir persönlich haben die abendlichen AuffĂŒhrungen im Theater gut gefallen. FĂŒr Kinder gibt es den Squok Club mit altersgerechter Betreuung und Animation.

Die Reise durch das Mittelmeer

Die Reiseroute fĂŒhrte uns zu tollen Zielen im westlichen Mittelmeer wie Marseille, Barcelona und Mallorca. Die LandausflĂŒge waren gut organisiert, aber teilweise recht teuer. Oft lohnt es sich, auf eigene Faust loszuziehen.Insgesamt war es ein wunderbarer Urlaub auf einem tollen Schiff mit exzellentem Service und Angebot. Die Costa Toscana ist perfekt fĂŒr alle, die italienisches Flair und Lebensfreude auf einer modernen Kreuzfahrt erleben möchten. Ich kann sie uneingeschrĂ€nkt empfehlen.

Fazit zu Costa Kreuzfahrten Erfahrungen

⭐ RATING: â­ïžâ­ïžâ­ïžâ­ïž | ⏳ Reisedauer:  7 Tage 📍 Route: Mittelmeer | ✅ Hier buchen!

Insgesamt fĂŒhle ich mich jedoch auf den AIDA und Mein Schiff Schiffen noch etwas wohler als auf der Costa Toscana. Das liegt vor allem am Essen und der Unterhaltung.Die BordkĂŒche auf AIDA und TUI Cruises ist meiner Meinung nach noch einen Tick besser und vielfĂ€ltiger. Besonders die Buffetrestaurants bieten eine riesige Auswahl fĂŒr jeden Geschmack, von Hausmannskost bis zu internationalen SpezialitĂ€ten. Auch die QualitĂ€t der Zutaten und die Zubereitung sind top.

Man merkt, dass viel Wert auf eine abwechslungsreiche, frische und geschmackvolle KĂŒche gelegt wird.Auch das Unterhaltungsprogramm ist auf den deutschen Schiffen noch umfangreicher und hochwertiger. Es gibt einfach fĂŒr jede Altersgruppe und jeden Geschmack etwas.

Egal ob große Abendshows im Theater, Live-Musik in den Bars, spannende VortrĂ€ge oder Mitmachaktionen – mir wird nie langweilig an Bord. Besonders begeistert bin ich auch immer vom Kidsclub. Die Betreuer sind super engagiert und die Kinder haben jede Menge Spaß mit dem bunten Programm. So können auch wir Eltern mal entspannt Zeit fĂŒr uns haben.Nicht zuletzt ist es natĂŒrlich auch die Bordsprache, die fĂŒr ein besonderes WohlfĂŒhlgefĂŒhl sorgt.

Auf AIDA und Mein Schiff ist alles auf Deutsch, man muss sich nicht mit Englisch rumschlagen. Das macht viele Dinge einfach unkomplizierter und angenehmer.

Versteh mich nicht falsch – die Costa Toscana ist ein tolles Schiff und ich hatte eine wunderbare Zeit an Bord. Aber diese kleinen Details machen fĂŒr mich den Unterschied, warum ich insgesamt die deutschen Reedereien noch etwas mehr mag. Da fĂŒhle ich mich einfach rundum wohl und wie zuhause auf See.

Wer ist besser, AIDA oder Costa? Lies meine Meinung in diesem Blogbeitrag!


Wie sind Eure Erfahrungen mit Costa Kreuzfahrten?


Nie wieder Costa Toscana

Rated 1,0 out of 5
12. Dezember 2023

Erfahrungsbericht Costa Toscana vom 10. – 17.11.2023

Einschiffung

Hat perfekt funktioniert. Ich hatte im Vorfeld mit der Reederei telefoniert und gefragt ab wann ich einchecken kann. Mir wurde gesagt frĂŒhestens um 10.30 Uhr. Wir waren um 10.40 Uhr da und waren ohne große Wartezeit im Schiff.

Die Zimmer seien erst gegen 16.00 Uhr fertig. Wir sind an Bord dann direkt zu unserem Zimmer 11169 durchgegangen und haben erfreut festgestellt, dass das Zimmer schon fertig war.

Zimmer

Sehr modern gestaltet. Die Betten sind bequem. Schönes Bad und endlich eine ebenerdige Dusche mit richtiger TĂŒr. Genug Ablagen. Welcher schrĂ€ger Architekt ist aber auf die Idee gekommen die Wand vom Bad zum Zimmer zu verglasen? Und dann gibt’s einen Vorhang um das Glas zu verdecken. Ein SchildbĂŒrgerstreich. Und immer wenn nachts im Bad Licht brennt ist auch Licht im Zimmer, was die Schlafenden stört.

Und warum gibt es nur an einer Bettseite eine Steckdose?

Also braucht man eine Dreier VerlÀngerungsdose mit langer Schnur.

55“ Fernseher – Das ist mal ein Hingucker

Schiff

Ja da scheiden sich die Geister. Auf den ersten Blick ist es ein Klotz. Nicht hĂ€sslich. Es gibt viel zu erkunden. Was beim Rundgang auffĂ€llt – Das Schiff ist rundherum bis 2.00m oder 2.20m hoch verglast. Ein ĂŒber die Reeling schauen beim Ablegen ist da leider nicht mehr möglich. Schade, gehört fĂŒr uns zu einer Kreuzfahrt dazu. Macht ein bisschen den Eindruck von einem GefĂ€ngnis.

Oder glaubt ihr Verantwortlichen der Reederei, wir Kreuzfahrer sind alles potentielle Selbstmörder die man schĂŒtzen muss.

Das Schiff lĂ€uft schön ruhig. Man hört und spĂŒrt kaum etwas. Und man sieht nichts. Hier werden gar keine alten Autoreifen mehr verbrannt, wie auf Ă€lteren Schiffen. Keine tiefschwarzen Wolken aus dem Schornstein. Das ist wirklich Fortschritt.

Das nÀchste Manko fÀllt im Inneren auf. Auf allen bisherigen Schiffen konnte ich mir merken was wo ist und wenn gar nichts ging lauf ich einfach einmal durchs gesamte Schiff um nach vorn oder hinten zu kommen. Nicht auf der Toscana. Hier ist alles verwinkelt. Nichts kann man auf geraden Weg erreichen. Der Faktor sich zu verirren ist riesig. Man kommt sich wie in einem Irrgarten vor. Noch nie habe ich mich so oft verirrt wie auf diesem Schiff.

Handy

Ich weis die jungen Leute von Heute brauchen Ihr Handy. Aber wir wollten einen ruhigen schönen Urlaub verbringen. Gerne auch mal ohne Handy.

Leider ist das auf der Toskana nicht möglich! Wir gehen an die Bar und möchten die GetrÀnkekarte sehen. Die gibt es nicht mehr! Es gibt einen Barcode den man einscannen muss um die Karte einsehen zu können. Im Bedienrestaurant am Abend. Auch keine Karte, nur der Barcode. Liebe Macher von Costa, das ist der Super Gau. Schon mal was vom Flair gehört der zu einer Speisekarte gehört. Lesen, mit den Augen schon mal probieren.

Und Ihr Macher von Costa, meine 80 jÀhrigen Eltern machen mit Euch keinen Urlaub, denn die haben zwar ein Handy, aber das ist denen viel zu kompliziert.

Schön war, dass an einem Tag Abends das Wlan des Schiff ausgefallen ist.

Große Hilflosigkeit, keine Speisekarte, die Ober hilflos, nach einiger Zeit wurde dann ein lieblos ausgedrucktes Blatt fĂŒr den ganzen Tisch zu VerfĂŒgung gestellt, damit wir schnell bestellen können, denn die Tischzeit lĂ€uft ab. Dazu mehr unter Restaurant.

Das ist arm liebe Costa Macher.

Restaurant

Selbstbedienungsrestaurant

Die neu angekommenen sind Mittags in ein Buffetrestaurant geschickt worden.

Leider ist das Essen alles fast kalt. Die Auswahl ist so lala bei erster Betrachtung.

Das hat sich aber in der Woche nicht geĂ€ndert. Es gab immer das gleiche Essen! Ein riesiges GedrĂ€nge bei der Essensausgabe. Dann eine Ecke mit GetrĂ€nkeausgabe. Optisch hat diese Ausgabe wir eine schmuddelige Hinterhofgarage gewirkt. Darin zwei Personen, die erstens total ĂŒberfordert waren und zweitens auch keine Ahnung hatten.

Die Tische quellen ĂŒber von dem vielen gebrauchten Geschirr. Niemand da den das interessiert. Die Ober sind grĂ¶ĂŸtenteils desinteressiert und mit sich selbst beschĂ€ftigt.

Hauptrestaurant L Oliveto Tisch 37

Da wir eine GlĂŒckskabine gebucht hatten wurde uns das Restaurant und der Tisch zugewiesen. Hier hatten wir großes GlĂŒck. Unsere Bedienung war sehr nett und sehr hilfsbereit. Das war eine Bedienungslichtblick in der ServicewĂŒste der Costa Toscana.

Das Essen war und hier ist natĂŒrlich alles eine Geschmacksfrage, gemischt. Wir hatten einen Tag ein Steak Wellington, was wirklich mehr als perfekt war. Das war SternekĂŒche. Was aber am nĂ€chsten Tag gleich wieder durch einen fast rohen Fleischbrocken den man kaum schneiden konnte zunichte gemacht wurde. Und das war angeblich ein Rezept vom Sternekoch.

Aber wie gesagt Essen ist Geschmackssache.

Das Restaurant ist sehr modern gestaltet und hat null Flair. Es wirkt kalt und steril

Mittags ins Bedienrestaurant.

Unsere Tischnachbarn am Abend haben erzÀhlt, dass sie die Massen im SB Restaurant Mittags gestört hat. Sie sind daher in ein Bedienrestaurant. Dort mussten Sie feststellen, dass es auch dort jeden Tag mehr oder weniger dasselbe gab.

Feine italienische KĂŒche? Weit davon entfernt.

FrĂŒhstĂŒck im Bedienrestaurant

Da es im SB Restaurant nur KunstrĂŒhrei gab, was genauso geschmeckt hat wie es ausgesehen hat, sind wir morgens ins Bedienrestaurant. Hier ist man allerdings von Bedienen weit entfernt. Denn auch dort holt man sich bis auf Spiegeleier alles vom Buffet.

Die Auswahl war genauso bescheiden wie im Buffet Restaurant.

Aber hier konnte man echte Spiegeleier bestellen. Also habe ich meine Bestellung aufgegeben. 3 Eier fĂŒr mich und 2 fĂŒr meine Frau. Leider hat uns niemand gesagt, dass eine Portion Spiegelei immer 2 Eier sind. Das wurde dann zur Eierorgie. Aber immerhin die waren echt.

SeenotrettungsĂŒbung

Wir dachten, Costa hat ja eigene Erfahrungen mit dem SchiffsunglĂŒck der Concordia gesammelt. Die werden das ordentlich machen. Dachten wir.

Dann haben wir die SeenotrettungsĂŒbung mitgemacht. Per Handy! Danach mussten wir die Rettungsweste anziehen und ins Restaurant gehen wo ein Mitarbeiter unsere Zimmerkarte abgescannt hat. Damit war das erledigt.

Und ratet mal liebe Costa Verantwortlichen was wir danach nicht wussten? Genau, wir hatten danach keine Ahnung welches Rettungsboot, im Fall der FĂ€lle, das fĂŒr uns zustĂ€ndige ist und wie man dorthin kommt.

Es muss daher jedem klar sein, der auf so ein Schiff geht, dass falls der Fall eintritt, dass das Schiff wirklich einmal in Not gerĂ€t, jeder nur fĂŒr sich verantwortlich ist. Das ist erschreckend.

Konzept von Costa

Costa ermöglich es, dass in jedem Hafen neu zugestiegen werden kann und auch die Kreuzfahrt beendet werden kann. Das ist einerseits fĂŒr Costa gut, weil dann beim Ein und Ausschiffen nicht diese ungeheuerlichen Massen anstĂŒrmen.

Andererseits hat das leider nichts mehr mit einer Kreuzfahrt zu tun. Das ist wie Bus oder U-Bahn fahren.

Wir haben am ersten Tag das Schiff erkundet um ein einigermaßen ruhiges PlĂ€tzchen zu finden. FĂŒndig wurden wir prinzipiell auf Deck 18. Dort gab es einen vielversprechenden Ruhepool, an dem wir uns jeden Tag ein RuheplĂ€tzchen gesucht haben.

Leider findet man dort aber keine Ruhe. Da bei Costa jeden Tag neue Leute zusteigen können, gibt es jeden Tag am Nachmittag eine SeenotrettungsĂŒbung. Diese wird, natĂŒrlich lautstark mit Minutenlangem Hupen eingeleitet und abgeschlossen.

Und jeden Tag rennen hunderte bis tausende aufgeregt auf dem Schiff umher um sich alles anzusehen. In Barcelona waren das gefĂŒhlt ca 2000 neue Passagiere.

Das ist, als ob ich im Berufsverkehr in der U-Bahn sitze.

Und ich kann den Costa Verantwortlichen sagen, dass mir das nicht gefÀllt.

Theater

Es gibt zwei Theater auf der Toscana. Beide verfĂŒgen ĂŒber je ca 900 SitzplĂ€tze.

Bei je zwei Vorstellungen am Tag können also ca 3600 Personen die Vorstellungen sehen.

Das Ergebnis? Die Leute sitzen zum Teil ĂŒber zwei Stunden vor der Vorstellung schon dort, um PlĂ€tze freizuhalten um die 30 MinĂŒtige Vorstellung zu sehen.

Es ist Stress pur und ein Theater, wenn man dort einen Platz ergattern will. Zudem sind die oberen PlÀtze im Bugtheater stark durch viele Streben eingeschrÀnkt.

Die Vorstellungen waren sehr schön.

GetrÀnke

Die GetrĂ€nkepreise sind so exorbitant, dass sie mit einem First Class Hotel leicht mithalten können. Leider nicht bei der QualitĂ€t. Ein Cocktail kostet im Schnitt 11,30€ plus 15% ServicegebĂŒhr. Und der Cocktail kommt aus einem Großgebinde ( ca 5L PlastikbehĂ€lter)

AusflĂŒge

Die mit Costa durchgefĂŒhrten AusflĂŒge waren alle durchwegs klasse

Fazit

Wir werden nie wieder mit einem Schiff dieser GrĂ¶ĂŸenordnung mitfahren. Das hat leider nichts gemein, mit unserer Vorstellung von einer Kreuzfahrt. Und wir werden zukĂŒnftig auch darauf verzichten mit Costa zu fahren. Essen und GetrĂ€nke sind meines Erachtens nicht hochwertig.

Die Passagiere stehen hier eindeutig nicht im Mittelpunkt.

Ralf Göbel

gutes Schiff, schlechte Service

Rated 2,0 out of 5
25. September 2023

Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte meine Erfahrungen zu unserer Reise auf dem Schiff Costa Firenze mit ihnen teilen. Buchungsnummer 29162033, Dauer von 03.05.23 bis 19.05.2023 von Barcelona bis Kiel. Und zwar: Flughafen Barcelona: Unsere Koffer mĂŒssen wir zum Transferbus und zum Hafenterminal selber tragen. (Transfer war inklusive und mindestens 3 Costa krĂ€ftige Mitarbeiter vor Ort waren). Kabine: War ohne versprochene ( Sie Schiffsbeschreibung) Minibar. Ich bin als insulinpflichtige Diabetiker es dringend fĂŒr Insulin Aufbewahrung 5-7 Grad C brauchen, deswegen ist eine Tasche mit Eis fĂŒr Insulin unmöglich. Versprochene Deutschsprachige Begleitung: FĂŒr 50 % deutschsprachige Reisende auf dem Schiff war nur eine Dame, die Deutsch gesprochen hat . Beim Ausschiffung und Hospital ĂŒberhaupt keine Deutschsprachige Medizinische Probleme: Meine Frau und ich erkranken am 10 Tag der Reise an COVID -19 und wurden fĂŒr SechstĂ€gige QuarantĂ€ne in der Kabine eingesperrt. Kabinen-Schussel war fĂŒr uns blockiert. Nach allen bekannten Daten zu dieser Krankheit konnte dies nur auf diesem Schiff passieren. Als die QuarantĂ€ne endete, erfuhren wir von den Passagieren , dass viele von ihnen sich ebenfalls infiziert hatten, aber glĂŒcklicherweise gingen sie nicht ins Hospital. QuarantĂ€ne Probleme: WĂ€hrend der QuarantĂ€ne hat uns das medizinische Personal nicht besucht und nichts gefragt. Kein Thermometer hatten wir.Erst am letzten QuarantĂ€ne-Tag der Krankenpfleger wurde bei uns ein Antigen Test durchgefĂŒhrt. Von Beginn der QuarantĂ€ne bis zum Ende der Reise wurde unsere Kabine weder gereinigt und desinfiziert, Bettwaschen und HandtĂŒchern nicht ausgetauscht . MĂŒll nicht entsorgt. Das Personal sprach mit uns in einer Sprache, die wir nicht beherrschen, es gab Probleme bei Bestellung und Lieferung von Essen. Auch das Ein- und Ausbringen von Essen und schmutzigem Geschirr mussten wir trotz Krankheit und SchwĂ€che selbst reinigen und ausbringen. Personal hat keine Masken und Schutzkleidung getragen. Wir kamen vollkommen gesund auf dem Schiff an und unser erster Ausflug an diesem 12.05.2023 Tag war nach Lissabon. Daher konnten wir dort nur durch das Personal und die schrecklichen sanitĂ€ren Bedingungen auf dem Schiff krank werden. Ich habe immer noch keine Antwort auf meine Beschwerde erhalten, deswegen eine EntschĂ€digung fĂŒr materielle und moralischen Schaden fĂŒr nicht erbrachte, versprochene Leistungen. Es wĂ€re schön, wenn Leute, die mit Costa reisen möchten, mit ihrer Hilfe herausfinden könnten, wie die Dienstleistungen derzeit angeboten werden. FĂŒr mich war die achte Reise mit verschiedenen Costa Schiffen, aber zum ersten Mal so schlechter Service.

Rudyk Jakiv

Das Essen im Buffetrestaurant ist eine Katastrophe auf der Costa Firenze nach Norwegen

Rated 3,0 out of 5
9. August 2023

Jeden Tag lange Schlangen in nur einem einzigen Buffetrestaurant. Und dann wurde das Essen auch noch vom Personal hinter Glasscheiben hergereicht. In anderen Schiffen kann man sich selber bedienen. Fleisch, Fisch, GemĂŒse, Pommes, Kartoffeln waren immer lauwarm bis kalt. Das Personal tat so, als ob sie uns nicht verstehen wollen, aber wir haben englisch gesprochen und auf das kalte Essen hingewiesen. Auch mit dem Kaffee zum FrĂŒhstĂŒck war es nichts gescheites.

Matthias

Ähnliche BeitrĂ€ge